border_main_head

Am 9. Dezember 1984 trafen sich 12 Hundefreunde zur Gründerversammlung. Auf den Namen des Vereins hatte man sich schnell geeinigt:

„1. Gebrauchshundsportverein Hildesheim von 1984 e.V.“

Nun ging es daran, ein geeignetes Grundstück zu finden. Nach vielen Rückschlägen bekamen wir dann durch die Hilfe des ehemaligen Sozialministers Herrn Schnipkoweit das Grundstück in der Hafenstraße. Schweres Gerät und noch mehr Muskelkraft waren nötig, um das Gelände zu planieren. Als erstes diente ein alter Stadtbus als provisorisches Vereinsheim. Endlich konnten wir mit dem Hundesport beginnen.

Zunächst wurde ausschließlich der Schutzhundsport (heutiger Gebrauchshundsport) angeboten.

Im Jahr der Aufnahme in den Deutschen Verband der Gebrauchshundsportvereine (DVG) am 01.01.1986 startete ein Mitglied bei den Kreismeisterschaft und belegte Platz 5.

Am 01.10.1989 hatten wir unsere erste eigene Schutzhundprüfung.

1990 fand die Kreismeisterschaft auf unserem Gelände statt.

Ab 1987 kamen wir, wegen der steigenden Mitgliederzahlen, nicht umhin uns mit dem Breitensport zu befassen. Aus dem Breitensport wurde dann der Turnierhundsport. Innerhalb kürzester Zeit stellte der Verein verschiedene Kreis- und Landesmeister.

1988 weihten wir nach ca. 600 Arbeitsstunden unser neues Vereinsheim ein.

1992 etablierte sich der Agilitysport im Verein. 3 Jahre später fand das erste Agilitytunier auf unserm Vereinsgelände statt. Auch in dieser Sportart stellte der Verein bald mehrfach Landes- und sogar Deutsche Meister.

Einer der Höhepunkt unserer Vereinsgeschichte wurde 1997 die Landesmeisterschaft der Schutzhunde im VfV-Stadion in Hildesheim. Die Veranstaltung wurde von über 1000 Zuschauern besucht.

Einen weiteren Höhepunkt und gleichzeitig größte Herausforderung stellte 2004 die Austragung der Bundessiegerprüfung im Turnierhundsport dar, die wir zusammen mit dem HSV Bockenem ausrichten durften. 350 Sportler starteten auf dem Sportplatz in Diekholzen.

Ebenfalls im Jahr 2004 kamen die neuen Sportarten Obedience und Dogfrisbee, anfangs noch als Arbeitsgruppen, zum sportlichen Angebot hinzu.

2011 richtete unser Verein die Landesmeisterschaft (Landessiegerprüfung??) im Turnierhundsport auf dem Gelände der Polizei Niedersachsen in Ahrbergen aus.

Die Arbeitsgruppen „Clicker“ und „Mantrailing“ etablierten sich 2012 genauso wie ein Jahr später die Arbeitsgruppe Rally Obedience.

2013 waren wir Mitausrichter der Pro Plan® Disc Dog Challenge Germany auf dem Gelände der Hildesheimer Invaders.

2014 schließt sich der Kreis. Unser Verein feiert sein 30jähriges Bestehen und ist erneut auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück, weil unser Hundesportplatz 2016 dem Ausbau der B 6 zum Opfer fallen soll. Hinweise zu geeigneten Grundstücken sind sehr willkommen.

In den 6 Sparten und 2 Arbeitsgruppen sind insgesamt 21 Trainer und 5 TraineranwärterInnen ehrenamtlich für den Verein tätig.

Unsere Ziele machen wir in unserem Leitbild deutlich.